30. Dezember 2013

[Rezension] Total durchgeknallt, die Jungs! von Tina Zang

Informationen zum Buch:
Titel: Total durchgeknallt die Jungs
Autor/-in: Tina Zang
Seiten: 228 (E-book)
Preis: 2,99 €
Verlag: Edition Tingeltangel
Reihe: "Flora-Reihe"
  1. Total durchgeknallt die Jungs
  2. Total abgefahren die Schweden
  3. ???
Klappentext:
„Hi, ich bin Flora, gerade 16 geworden und plane einen super Sommer. Wenn nur die Jungs nicht durchdrehen würden:
  • Mein Freund Theo beschwört Eifersuchtskrisen herauf, wenn mich andere Kerle auch nur ansehen. Dabei kann ihm, dem weltbesten Knutscher, keiner das Wasser reichen. Ob er auch der weltbeste Liebhaber ist, weiß ich allerdings noch nicht ...
  • Mein Salsa-Partner Arik entdeckt eine völlig neue Seite an sich und mutiert zur Club- und Shoppingqueen. Allerdings richtet er damit ein heilloses Chaos an und ist drauf und dran, meine nigelnagelneue Freundschaft mit der wunderbaren Tessa zu ruinieren ...
  • Yannick hat die weltschönsten grünen Augen und ist Vizeweltmeister geworden in ... tja was? Er will es mir einfach nicht verraten! Muss ja was Oberpeinliches sein! Vielleicht Bobby Car Racing, Cheerleading, Sumpfschnorcheln ...
  • Und dann gibt es da noch "die Verrückten", die kräftig dabei mithelfen, dass am Schluss keiner mehr weiß, wer von wem was warum will ...
Au weia, drückt mir die Daumen, dass der Sommer nicht die volle Katastrophe wird!“

27. Dezember 2013

[geplapper] Merry Christmas and a haaaaapy new yeaaaaaar ^^


 for everyone *_* (nur ein klitzekleines bisschen zu spät xD)
Fröhööhöhöliche Weinacht überall  wünsch ich euch *düdüdüdüdüdü düdüdü*, ich hab gerade übelst den Ohrwurm :D. Ja ich weiß, wir haben den 27 Dezember, die Weihnachtstage sind also finitto, dennoch ich liebe dieses Lied und so lange die heiligen drei Könige das Christkind nicht erreicht haben singe ich auch weiterhin mit schaurig schräger Stimme Weichnachtslieder vor mich hin ^^:
(Puhh wann hab ich das letzte mal meinen Computer Bildschirm geputzt, sieht aus wie Fliegen-kacke...äh...kot o_O).


Ich hoffe ihr hattet eine schöne Adventszeit und viel Zeit mit eurer Familie verbracht, hach nichts geht doch darüber mit seiner hitzigen ruhigen Familie die kaotischen besinnlichen Feiertage zu durchstehen zu genießen. Es war doch außerordentlich schön wie meine Oma meinte ich solle meine Geschenke nicht aufreißen, das Papier könne man (man-->Ich) im nächsten Jahr wieder benutzen. Das Papier sah übrigens leicht mitgenommen aus mit verdächtigen braunen Stellen und vielen (wirklich vielen) Knicken, wahrscheinlich wird es von Generation zu Generation weitergereicht. Nur gut das es jetzt bei mir angekommen ist, die ihr Geschenk Papier mit einer solchen Ruhe und Engelsfingern aufmacht als würden sie etwas Jahrhunderte altes berühren und die sich später ausgegilbte von tausenden Fingern angegrapschtes Geschenk Papier ins Zimmer hängt...haha. Spätestens als meine Oma meine wir müssen die Suppe die sie gekocht hat gut rationieren (alte Gewohnheit von früher) konnten meine ach so bösen Finger nicht mehr an sich alten und haben das muffig riechende Papier abgerissen, kam im Gegensatz zum dem das-selbst-mein-groß-groß-Eltern-überlebt-hat-Jahrhundert-Papier ein niegelnages neues Buch zum Vorschein, Danke Omi :*
Das war ein aus dem stehgreif gerissenes Ereignis, die Weihnachten in meiner Familie besonders machen, ich könnte euch noch soo viel mehr erzählen, doch das ganze würde dann wohl zu einem Roman ausaten ;D.

Und was wäre das Weihnachtsfest ohne Essen?! Ich bin vorher extra ein zwei Runden mehr laufen gegangen nur um die letzten Tage faul vorm Fernseher zu sitzen und mir Weihnachtsfilme reinzuziehen, am besten noch Spekulatius und Dominosteine (Die zum essen xD) griffbereit. Vom kleinen Lord Faundleroy bis zu den Grisworlds die mich einfach immer wieder zum lachen bringen *kicher*.Um wieder zum Essen zurückzukommen, ich finde es sowas von mies von den Herstellern der Schokoladen Weihnachtsmännern und ihren Gefolgen sie soooo lecker darzustellen,hmpf. Wenn ich einen Lindt Schokoweihnachtsmann erblicke und förmlich sehe wie er seine kleine goldene Glocke leutet und mich so verführerisch mit seinem liebevollen Weihnachtsmann Grinsen anlächelt kann ich mich doch nur schwerlich im Zaum halten. Och Gott "schwerlich" ist noch untertrieben ich kann einfach nicht anders als den Weihnachtsmann zu entkleiden *raaawwr* und ihn zu vernaschen *mampf*.














Allgemein gab es dieses Jahr ganze Tonnen an Essen :O. Am Anfang läuft einem noch das Wasser im Mund zusammen und noch bevor das Buffet eröffnet ist stehe ich mit einem vernichtendem Grinsen vor der Tafel, Gabel und Messer in beiden Händen uns stürze mich mit einem Schlachtruf auf Salate von Kartoffel bis Bulgur, ganze Fleischmassen, Datteln und und und. Nach zwei Fuhren papp satt, halb acht auf dem Stuhl sitzend fällt mir ein Moment was ist denn mit dem Nachtisch, der bei uns aus Tiramisu und Himbeertraum bestand?! Sofort meldeten sich "Hunger" und "Satt" bei mir. Hunger drängte mich noch von beiden Nachtischen zu essen egal ob ich Apettit hatt oder nicht. Satt meinte ich müsse den Nachtisch nicht mehr essen vielleicht blieb ja was übrig was ich morgen essen könnte. Doch ich bin nunmal ein kleiner Vielfrass und meine Schwestern wurden leider nivht mit der Gabe des teilens bestückt und den Rest könnt ihr euch  dann ja denken...
Und die nächsten beiden Weihnachtstage ging es so weiter, Essen hier, Essen da, Essen dort, ich war noch nie so satt wie an diesen drei Tagen =D.



Gnargh, jetzt aber genug vom Essen!
Ich bin wirklich ein bisschen stolz auf mich das ich es trotz meiner Verfassung wegen des ganzen Essens *kugelnd durch die Gegend roll* es geschafft habe diesen Post zu schreiben, obwohl ich viel lieber im Bett läge und lesen würde :P, nein Quatsch, ich hab diesen Post sehr gerne geschrieben, in letzter Zeit habe ich meinen Blog etwas verwahrlosen lassen (etwas?! Man sollte sich mal die Spinnenweben hier angucken xD), mich hat diese grauenhafte Krankheit angefallen in der man einfach keinen Bock zu irgendwas hat, wie nannte man das noch gleich? Fehlende Motivation? Auf jeden Fall muss ich so einige Rezis nachholen und endlich mal meine Ideen für spannendere Posts verwirklichen (merkt ihr was für ein Organisationsgenie ich bin? xD). Das alles fällt jetzt unter meine Jahrervorsätze 2014.
Ich hoffe ihr habt eine wundervolle Adventszeit verbracht, viel Spaß mit euren Familien gehabt undnicht den Weihnachtsbaum angezündet (soll jetzt keine Anspielung sein, ich hab endlich mal geschafft diese Weihnachten nichts anbrennen zu lassen ^^). Falls ihr vor dem Beginn des vielversprechendem Jahres 2014 (wuhuuuu WM) nichts mehr von mir hört schon mal FROHES NEUJAHR :D, möge das Glück stets mit euch sein und eure wünsche in Erfüllung gehen *Zauberstab schwing* ^^
 





17. November 2013

[Rezension] Eve & Caleb (01)-Wo Licht war von Anna Carey

Informationen zum Buch:

Titel: Eve & Caleb-Wo Licht war
Originaltitel: EVE
Autor/-in: Anna Carey
Seiten: 300
Preis: 8.95 (Broschiert)
Verlag: Loewe
Reihe: "Eve&Caleb"-Trilogie

  1. Wo Licht war
  2. In der gelobten Stadt
  3. engl. Rise (2013)
Klappentext:
Wie überlebst du, wenn du vor allem fliehen musst, was du kennst? Seit ihre Mutter während der Großen Seuche vor 16 Jahren gestorben ist, lebt Eve in einem Mädcheninternat. Hier wird sie zu einem wertvollen Mitglied der neuen Gesellschaft ausgebildet glaubt sie zumindest. Als Eve erkennt, wie sehr sie und die anderen Mädchen ausgebeutet werden sollen, flieht sie. Doch auf ein Überleben in der Wildnis und auf die Flucht vor den Soldaten des Neuen Amerikas ist Eve nicht vorbereitet. Unerwartet hilft ihr Caleb, ein junger Rebell. Kann Eve ihm trauen? Sie weiß, die Soldaten werden die Suche nicht aufgeben, und Caleb ist ihre einzige Möglichkeit zu überleben. Sie muss ihr Leben in die Hände eines Fremden legen.

Cover:
Das Cover ist sehr schlicht gehalten. Vor einem weiß-grünlichen Hintergrund erkennt man zwei Hauptäste von denen kleinere Triebe abgehen, welche viele grüne Knospen tragen, die zu Blättern oder Blüten werden. Im Vordergrund steht der schwarz verzierte Kreis auf dem der Titel "Eve&Caleb-Wo Licht war in weißen Lettern prangt.
Die grünen Knospen stehen vielleicht für einen Neuanfang/beginn und symbolisieren gleichzeitig die Natur. Das Cover ist sehr passend und nicht überfüllt, lässt außerdem Ansätze für Interpretationen.

Charaktere:
Ängstlich, scheu, wissbegierig, willensstark, das ist Eve bevor sie auf das grauenhafte Ereignis stößt das ihrem Leben vorherbesagt ist.
Ins Chaos gestürzt, von einer schlimmen Menschen auslöschenden Seuche befallen um seiner Führungskraft beraubt, das ist das zukünftige Land in das unsere Protagonistin Eve hineingeboren wird.
Sie lebt seit dem sie fünf Jahre alt ist in einem Mädcheninternat, ihre Mutter ist in jungen Jahren an der Seuche gestorben.
Dort wird sie zu einem wichtigen Mitglied der Gesellschaft ausgebildet, sie soll später mit den anderen Mädchen in ihrer Alters Gruppe dem König des Landes in der Stadt aus Sand dienen. Sie ist die beste ihres Jahrgangs, ihr IQ liegt über durchschnittlich hoch und sie erlangt einen besonderen Wert. Eve ist neugierig auf das Leben welches ihr bevorsteht, sie kann es kaum erwarte die sagen umworbene "Stadt aus Sand" mit ihren eigenen Augen zu sehen, doch als ein Mädchen auf ihrer Abschlussfeier merkwürdige Andeutungen macht und kurz darauf vom Geländer des Internats flieht, wird Eve misstrauisch. In einer Nacht und Nebel Aktion, von Neugier geplagt, gelangt sie zu den Ausbildungslagern in denen die Mädchen für ihre täglichen Tätigkeiten in der Stadt aus Sand vorbereitet werden sollen, doch was Eve dort erblickt ist nicht für ihre Augen bestimmt, sie lässt alles zurück und flieht, wie das Mädchen Arden vor ihr, vom Schulgelände ab in die dunkle gefährliche Wildnis. Sie kämpft um ihr  nacktes Überleben und wird von der Regierung des Königs gesucht. Bald trifft sie erneut auf die mürrische Einzelgängerin Arden von der Eve wie Dreck behandelt wird, eine kurze Besserung der Lage ist erst in Sicht als sie auf den ruhigen temperamentvollen Caleb treffen...

Meine Meinung:
Ich liebe es wenn man einem Schreibstil beim wachsen zusehen kann. Anna Careys Schreibstil und besonders die Charaktere haben nach und nach ihre zarten Blüten Blätter entfaltet und angefangen den ganzen Raum und besonders mich mit dem Duft von Action, Konflikt und Liebe zu erfüllen, doch leider nur für eine kurze Dauer.
Konkret kann ich sagen das der Schreibstil der Autorin mich nicht total umgehauen hat, hier bewegt er sich eher auf neutralem Gebiet (er ist z.B. nicht so Humorbelastet wie andere Schreibstile).
Was mir jedoch wirklich gefallen hat ist die Spannung die im Laufe des Buches aufgebaut wird, jedes Kapitel gibt noch ein wenig mehr Action hinzu und man verspürt regelrecht diese Drang umzublättern und weiterzulesen.
Beeindruckt hat mich die Wandlung eines bestimmten Charakters. Eve war für mich nicht wirklich besonders, sie war eher die traditionelle Protagonistin, stark und unerschüttbar. Doch der Charakter von Arden ihrer "Freundin" ist zweigespaltener und interessanter. Anfangs als mürrische Einzelgängerin entwickelt sie sich weiter, (um meine anfangs Metapher nochmal aufzugreifen ;D) sie entrollte ihre dunklen Blütenblätter nur um im Innerem einen leuchtenden Kern zu entblößen der mich gefesselt hat. Team Arden :D.
Caleb hingegen ist wieder viel zu Klischeehaft, ich fand seinen Charakter ganz "süß", doch zuuu "normal". Beschützer und "Nice-Guy" beschreiben ihm am ehesten. Ich hätte mir mehr Individualität gewünscht!
Außerdem ist der Grundgedanke der Geschichte ist absolut nicht tiefsinnig:
Mädchen lehnt sich gegen das System auf, läuft weg, wird von der Regierung verfolgt, trifft auf einen Jungen, schlägt sich gemeinsam mit ihm durch, sie verlieben sich..., das ist mir schon all zu bekannt aus anderen Büchern. Doch die Autorin ist Fux und hat sich kleine individuelle Ideen und Passagen ausgedacht, die das ganze Buch wiederum interessanter und nicht langweilig machen, Ruder nochmal gut rumgerissen :D.
Die Liebesgeschichte in diesem Buch ist für mich keine wirkliche große Sache. Charmant und süß ja, doch es fehlt die Leidenschaft der beiden Personen, der Funke der auf den Leser überspringt und der einen dazu bewegt zu sagen " Wow"...


Fazit:
Ein gutes Buch: schnell lesbar, nette Charaktere, sowie eine nette Liebesgeschichte. Doch nicht mehr. Wenn wirklich ihr ein Buch lesen wollt, dass euch vom Hocker reißt, dann greift lieber zu einem anderem. Das Buch war keinesfalls schlecht, in gewisser weise hat auch diese Geschichte ihren Reiz, doch leider reicht es für mich nicht, hier handelt es sich eher um eine 08/15 Dystopie mit einem gutem Schreibstil der noch "erblühen" kann wenn Anna Carey ihre Talent weise einsetzt! :)
Eve & Caleb bekommen von mir 3 von Blättern!




Anna *_*

 





11. November 2013

[geplapper] Tadadada Welcome to my new designed Blog & Danke ^^

Herzlich Willkommen *In die Hände klatsch und jubelnd im Kreis dreh* zu meinem neu designtem Blog *Arme ausbreit*. In tagelanger Arbeit hat May (Mays Reviews) an einem neuen Design für mich gearbeitet. Wirklich liebevoll hat sie sich daran gemacht, mich mit einbezogen und ihr ganzes Herzblut in das Design fließen lassen (Nein, ich hab sie nicht gekillt, falls sich da für den ein oder anderen so angehört hat xD). 
Das ganze hat die ganz ohne Gegenleistung getan, einfach nur so um meinen langweilig gestaltetem Blog mehr fröhliches Leben einzuhauchen. Mit dem Resultat bin ich außerordentlich zufrieden, der Hintergrund ist einfach nur süß diese 50er Jahre Punkte sind très chic, ich hätte das selber niemals besser gestalten können. May <3 DANKESCHÖN für dieses super, mega, gigantisch tolle Design! Wahrscheinlich wäre ich in einem verstaubtem knarzendem Schaukelstuhl gelandet, immer noch darüber grübeln was um Gotteswillen ein HTML-Code ist...
Hach, DANKE  auch an Ines (The call of Freedom & Love), sie hat meinen Header kreiert, und was soll ich anderes sagen als...WUNDERSCHÖN =D

2. November 2013

[Rezension] Ashes (01)-Brennendes Herz von Ilsa J.Bick

Informationen zum Buch:
Titel: Ashes-Brennendes Herz
Originaltitel: Ashes
Autor/-in: Ilsa J. Bick
Seiten: 512
Preis: 19,99€
Verlag:  Egmont INK
Reihe: "Ashes"-Tetralogie
  1. Brennendes Herz
  2. Tödliche Schatten
  3. Ruhelose Seelen
  4. Pechschwarzer Mond
Klappentext:
Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden ...

31. Oktober 2013

[Kurzpost-geplapper]Von Bonbon klauenden Kindern...


Wuhaaaaaaaa....Buuuuuuhhhhhh....Grrrrrrrrr....
Auf leisen Sohlen schleichen sie ums Haus,
gehüllt in in schwarz, grün und blau

Der bunt bestückte Fau,
schreit herzzerreißend "Miau".

Ähm...Ich würde sagen ich bin eine wahres Gedichts Genie :D *hust*, fragt mich nicht was der Fau da soll, ich fand nur das es sich schön gereimt hat :D Ich musste gerade durch die dunkle gefährliche Nacht nach Hause fahren. Mein Heimweg war ein einziges Grauen. Hexen, Zauberer und Feen (besonders gruselig xD) tummelten sich vor den Haustüren. Sangen schaurige Lieder oder trugen gruuuuselige Gedichte vor (so wie meins :P). Einmal sprang mir ein besonders wagemutiger Geist direkt vors Fahrrad, ich schrie auf, trat auf die bremste und starrte geschockt in das karge weiße Gesicht. Kurz darauf war ich umzingelt von kleinen Gnomen die alle von mir Süßigkeiten haben wollten...Ich war gerade beim Supermarkt um unseren Bonbon Vorrat aufzustocken...sie ließen sich einfach nicht abwimmeln und ein besonders dreistes Kind schnappte die Tüte aus meinem Fahrradkorb...Weisheit fürs Leben: Lasst niemals eure Bonbons unbeaufsichtigt in eurem Fahrradkorb liegen, tragt sie dicht bei euch, Selbstverteidigung ist auch ne praktische Sache, Kung-Fu-gegen-bonbon-klauende-freche-kinder =D.

Hattet ihr auch irgendwelche merkwürdigen Halloween Ereignisse?

Schaurige Grüße ^^

29. Oktober 2013

[Rezension] Julia für immer (01) von Stacey Jay

Informationen zum Buch:
Titel: Julia für immer
Originaltitel: Juliet Immortal
Autor/-in: Stacey Jay
Seiten: 352
Preis: 17,99€
Verlag: Egmont INK
Reihe:
  1. Julia für immer
  2. Für immer Romeo
Eigene Zusammenfassung des Inhalts:
Julia und Romeo die einander immer lieben werden!, Nein stopp, in der heutigen Zeit hassen sie sich. Die einste Liebesgeschichte zwischen Romeo und Julia hat sich in einen Kampf über Leben und Tod entwickelt. Romeo hat Julia umgebracht um ein Söldner zu werden und die wahrenden liebenden zu finden und umzubringen. Doch auch Julia hat in ihren letzten Atemzügen beschlossen das sie nicht sterben will und hat sich den Botschaftern angeschlossen. Julia und Romeo sind erbitterte Feinde geworden. Sie versuchen jeweils die Mission des anderen zu verhindern und das seit hunderten von Jahren. Doch als Julia ein paar Jahre später nach ihrer letzten Mission wieder auf die Erde geschickt wird und Romeo direkt neben ihr wie sie in einem anderem Körper erwacht weiß sie das etwas anders ist als sonst. Romeo empfindet es als sehr nützlich gleich zu wissen wo sich Julia befindet und versucht sie umzubringen die jetzt in dem Körper eines Mädchens namens Ariel haust. Doch Julia gibt nicht so einfach auf und flieht vor Romeo und landet schnurstracks in einem Auto neben einem Jungen namens Ben zu dem sie sich merkwürdigerweise sehr hingezogen fühlt und bald schon durchströmt sie ein warmes pochendes Gefühl wenn sie an Ben denkt, das Problem ist nur, dass Romeo das gar nicht gefällt und das Ben einer der Liebenden ist, seine Seelenverwandte heißt Gemma und ist Ariels beste Freundin...

26. Oktober 2013

[geplapper] Anna learns "stricken" und WAS soll ich lesen?!

Hey Breathless Reader ^^,
Mein letzter Plapper Post ist ja ein wenig länger her so *post-Liste-runterscrollend-und-am-Cookie-verschluckend* 5 Monate?! Das muss ich jetzt unbedingt nachholen, voller Elan starte ich in diesen Post. Beginnen wir mit dem was meine Oma fast den ganzen Tag macht...stricken, japs ihr habt richtig gehört! Handarbeit ist jetzt wieder total in, ehrlich :D.
Das ganze habe ich mir vor drei Wochen selbst bei Youtube beigebracht (Sorry Omi, ich verstehe es einfach nicht wenn du mir versuchst stricken bei zu bringen) und zwar durch die liebe Elisa von alive4fashion. Ich liiiiebe ihren Kanal und ganz unter uns (weil das hier alles ja auch soo privat ist :P), sie kann verdammt gut stricken *_*
sorry für die schlechte Bild Quali ...

Soooo, das sind meine Stricknadeln. Ich habe mich sofort in dieses Design verliebt *_* Ich liiiiebe bunte Sachen und diese hier sind besonders schön! 
Ich kann diese Stricknadeln allen empfehlen die gerne stricken, die Wolle gleitet (?!) echt gut an der glatten Oberfläche entlang und die etwas spitzeren Spitze (echt? Eine spitze Spitze ist spitz? :P) kann man sehr gut die Maschen aufnehmen =D!

Ja ja und ich weiß ihr seid schon neugierig auf meine ersten Strick-Erfolge *hust*. Mein erster Strick-Erfolg bestand erstmal darin irgendwie Maschen auf die Nadel zu bekommen und mich dabei nicht volkommen in der Wole zu verhedern :O ;). Tja und dann irgendwann hat es Klick gemacht und ich wurde ein Strickwunderkind, nein Quatsch, obwohl ich so talentiert bin musste auch ich am Anfang etwas üben :P. Tja und das ist das Resultat:

23. Oktober 2013

[Rezension] Legend (02)-Schwelender Sturm von Marie Lu

Informationen zum Buch:
Titel: Legens-Schwelender Sturm
Originaltitel:
Autor/-in: Marie Lu
Seiten: 443
Preis:17,95€
Verlag: Loewe
Reihe: Legend-Trilogie
  1. Fallender Himmel
  2. Schwelender Sturm
  3. engl. Champion (erscheint 5 Nov.)
Achtung: Da dies der zweite Legend-Band ist, enthält diese Rezensionen Spoiler zum ersten Band der Reihe!

Klappentext:
Wenn Liebe zur Legende wird
Der Zweck heiligt die Mittel, oder? Den einen Menschen loszuwerden, der die Verabtwortung für dieses ganze verfluchte System hat, scheint mir kein ziemlich großer Preis dafür zu sein, eine Revolution in Gang zu setzen.
Ein Leben im Untergrund.
Ein Kampf gegen Unterdrückung und Gewalt.
Und eine Liebe, die dem Hass entgegentritt.
Eine Liebe, die Freiheit und Gerechtigkeit verheißt.
Dies ist die Gesichte von Day und June. 
Sie sind eine Legende und die Hoffnung der Republik.

20. Oktober 2013

[Rezension] Arthur oder wie ich lernte den T-Bird zu fahren von Sarah N. Harvey

Informationen zu Buch:
Autor/-in: Sarah N. Harvey
Titel: Arthur oder wie ich lernte den T-Bird zu fahren
Originaltitel: Death Benefits
Seiten: 235
Preis: 13,95 (Broschiert)
Verlag: dtv
Reihe: /

Klappentext: 
Für Royce ist es ein turbulentes Jahr. Erst zieht er mit seiner Mutter quer durch Kanada, damit diese in der Nähe ihres uralten Vaters Arthur sein kann, und dann soll Royce sich auch noch selber um den Greis kümmern. Gegen Cash, versteht sich. Arthur ist ein ausgemachtes Biest, ein grantiger alter Kauz, der schon mehrere Pflegekräfte vergrault hat und auch seinen Enkel auf eine harte Probe stellt. Doch der lässt sich nicht alles gefallen und hat schon bald einen Stein im Brett von Arthur.

Meine Meinung:
Ein Auto als Blickfang des Covers, das hatte ich so auch noch nicht :D.
Vor einem Türkis-blauem Hintergrund im unterem Teil des Covers erkennt der Betrachter ein schickes schwarzes altes Auto stehen, um genauer zu sein einen Thunderbird von 1955. Mich hat es total interessiert was dieses Auo für eine Rolle in dem Buch spielt und auch der Titel hat meine Neugierde nur gefördert. "Arthur oder wie ich lernte den T-Bird zu fahren" wirft meiner Meinung nach so einige Fragen auf Wie "Wer ist Athur?" und "Was ist ein T-Bird und was hat dieser mit Athur zu tun?". So ein schlichtes Cover mit einem Interessantem Titel finde ich tausendmal besser als ein langweiligen Titel den man vor lauter Schnick schnack auf dem Cover kaum erkennen kann.

Royce ist ein 16 jähriger, schlaksiger, sarkastischer Junge, dessen Eltern sich ein Spaß daraus machten ihren Sohn nach einem Auto zu benennen. Sein Vater starb schon im frühen Jahren und Royce wurde allein von seiner Mutter, Nina, großgezogen. Sie und ihr "Rolly" (in Royces Gegenwart sollt man es besser vermeiden ihn so zu nennen) zogen vor kurzer Zeit in den Staat British Columbia nach Victoria. Royce ist ziemlich angepisst, er musste all seine Freunde und seine Hobbys in seiner alten Stadt zurück lassen. Kurz nach der Ankunft in Victoria  bekam er das Pfeiferische Drüsenfieber und lag  tagelang im Bett. Er war ein glückliches Kind, aufgewachsen mit ständiger Klavierbegleitung (seine Mutter ist Klavierlehrerin...) und einer menge Sonne (...und Gärtnerin :D). Der Grund für den Umzug nach British Columbia ist kein anderer als der Vater von Nina. Ein 95 jähriger sturer, Gefühlskalter, Frauen umganernder Wiederling + ehemals Weltberühmter Cellist der durch einen kleinen Schlaganfall zum Pflegefall wurde. Royces Großvater mit dem Namen Arthur (ahhh, Frage geklärt :D) benötigt eine Pflegekraft und wer ist besser geeignet als der eigene Sohn Royce, der durch seine Krankheit eh nicht zur Schule geht und nur Faul in seinem Zimmer rum liegt. Erst weigert er sich, doch als seine Mutter ihn dafür bezahlen will und er schon sein neues Auto vor Augen sieht nimmt er das Angebot an. 
Auf seinen Großvater aufzupassen ist wahrlich keine einfache Geschichte, dieser hat immer irgendetwas auszusetzen und Royce Nerven liegen blank.

Sarah N. Harvey hat einen wirklich netten Schreibstil. Sie spart nicht an sarkastischen Sprüchen und man kann das Buch so weg lesen. Die Geschichte ist zwar ziemlich einfach und man kann sich größtenteils vorstellen was passieren wird, doch ihre Charaktere  sind wunderbar erheiternd und liebevoll (*räusper* ok, nicht alle sind liebevoll ;D)
Die Story wurde aus der Sicht des Protagonisten Royce erzählt und durch seinen sarkastischen,  ja teilweise Null-Bock-Charakter und sein Einfühlungsvermögen hat es wirklich Spaß gemacht mit ihm durch die Geschichte zu gehen.
Die ganze Story hat mich ein bisschen an die Geschichte von Heide dem Alpenmädchen erinnert (kennt ihr die noch, ich hab die Serie damals immer gesehen). Royce wäre in diesem Fall Heidi (:D) und ihr mürrischer Großvater wäre Arthur. Zwischen Heidi und ihrem Großvater hat sich mit der Zeit eine liebevolle Beziehung entwickelt, sie haben sich sozusagen ineinander "verliebt". Das war jetzt bei "Arthur oder wie ich lernte den T-Bird zu fahren" nicht direkt der Fall, doch man hat gemerkt wie sich die beiden Charaktere miteinander abgefunden haben und auf eine eigenartige Weise haben sich die beiden sogar gemocht. Sarah N. Harvey sorgt mit ihrem Schreibstil für jede menge lustiger Momente und am Ende konnte ich  kleine Tropfen Tränen nicht zurückhalten.
Der rote Leitfaden im Buch war der Thunderbird (mein Traumauto <3), kurz T-Bird genannt, des Großvaters. Royce steht auf dieses Auto und durch dieses finden Arthur und unser Protagonist ihre erste Gemeinsamkeit. Das Auto taucht immer wieder in kurzen Abständen auf und spielt am Ende des Buches eine wichtige Rolle.
Insgesamt: Ein sehr nettes Buch für zwischendurch.

Ich finde Geschichten in denen sich Familienmitglieder kaum kenne und sich dann aufeinmal umeinander kümmern müssen immer interessant. Ich habe mit wachsender Neugier die Beziehungentwicklung  zwischen Artuhur und Royce verfolgt und wenn ihr auch ein nettes Buch mit einem arrogantem Fatzken namens Arthur und einem vor Sarkasmus sprudelndem Royce lesen wollt, ist das Buch genau das richtige für euch.Wenn ihr neugierig seit warum ich am Ende ein wenig geweint habe, müsst ihr es wohl oder übel lesen:D.
"Arthur oder wie ich lernte den T-Bird zu fahren" bekommt von mir 4 von 5 Blätter.


Ich bedanke mich herzlich bei dem dtv-Verlag für dieses nette Leseexemplar!

LG eure Anna







21. September 2013

[Rezension] Delirium (01) von Lauren Oliver

Informationen zum Buch:
Titel: Delirium [amor deliria nervosa]
Originaltitel: Delirium
Autor/-in: Lauren Oliver
Seiten: 416
Preis: 18,90€
Verlag: Carlsen
Reihe: Amor-Trilogie
  1. Delirium
  2. Pandemonium
  3. Requiem (erscheint Januar 2014)
Verfilmung: ???

Klappentext:
Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals.
Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.


15. September 2013

[Neuerscheinungen] Der reiche September


Meine Top-Neuerscheinungen, in Hard-Cover und Taschenbuch Version, im Monat September.

Hard Cover Neuerscheinungen:

Legend (02)-Schwelender Sturm von Marie Lu
Der Zweck heiligt die Mittel, oder? Den einen Menschen loszuwerden, der die Verantwortung für dieses ganze verfluchte System trägt, scheint mir ein ziemlich kleiner Preis dafür zu sein, eine Revolution in Gang zu setzen. 

Auf der Flucht vor der Republik schließen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen. Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten. Eine Tat, die all dem Unrecht und der brutalen Unterdrückung ein Ende bereiten könnte. Als June jedoch begreift, dass der neue Elektor ganz anders ist als sein Vorgänger, beginnt sie zu zweifeln:
Was, wenn Anden einen neuen Anfang darstellt?
Was, wenn politische Veränderung nicht unbedingt Tod, Vergeltung und Gewalt bedeuten muss? Was, wenn die Patrioten falsch liegen?

 Chroniken der Schattenjäger (03)-Clockwork Princess von Cassandra Clare
Tessa Gray sollte glücklich sein - sind das nicht alle Bräute? Doch während sie noch mitten in den Hochzeitsvorbereitungen steckt, zieht sich die Schlinge um die Schattenjäger des Londoner Instituts immer weiter zu. Denn Mortmain hat eine riesige Armee zusammengestellt, um die Schattenjäger endgültig zu vernichten. Nur ein letztes Detail fehlt Mortmain zur Ausführung seines Plans: Er braucht Tessa. Jem und Will, die beide Anspruch auf Tessas Herz erheben, würden alles für sie geben. Die Zeit tickt, sie alle müssen eine Wahl treffen.

Night School (03)-Denn Wahrheit musst du suchen von C.J. Daugherty
Die Spannung steigt! Band 3 der großartigen Thrillerserie und Liebesgeschichte um Allie und das Geheimnis der NIGHT SCHOOL. Nacht für Nacht quälen Allie Albträume, seitdem ihre Freundin Jo ermordet wurde. Sie weiß, dass jeder, der ihr nahesteht, das nächste Opfer werden kann. Deshalb wehrt sie Sylvains Annäherungsversuche ab und verbirgt ihren Schmerz darüber, dass Carter sich von ihr abwendet. Allies Befürchtungen bestätigen sich, als ihre Großmutter das Geheimnis um die NIGHT SCHOOL enthüllt. Ihr wird klar, dass es nur eine Lösung gibt, wenn sie überleben und ihre Freunde schützen will: Sie muss der Wahrheit auf den Grund gehen und die gefährlichen Machtkämpfe beenden.

Ashes (04)-Pechschwarzer Mond von Ilsa J. Bick
Die Welt, die wir kannten, existiert nicht mehr. Ein entsetzlicher Anschlag hat alles verändert. Nur wenige Städte sind verschont geblieben, hinter deren Schutzwällen nun zweifelhafte Rädelsführer ihr Unwesen treiben. Die unheilbringenden Anhänger der Stadt Rule sind unter den angrenzenden Gemeinden berühmt-berüchtigt, und man rüstet sich zum Krieg gegen sie. Alex und ihre Freunde geraten zwischen die Fronten von machtgierigen Anführern, einer gefährlichen Miliz und einer Horde von menschenfressenden Bestien – jenen Jugendlichen, die sich seit der Katastrophe verwandeln und zur tödlichen Gefahr geworden sind. Die letzte Schlacht ums nackte Überleben hat begonnen. Doch lohnt sich ein Kampf für ein Leben in dieser totgeweihten Welt überhaupt noch? Wenn nur noch eins zählt: Er oder ich?

Rette mich vor dir von Tahere Mafi
Wenn die Liebe Fluch und Erlösung zugleich ist ...
Juliette ist die Flucht gelungen. Sie und Adam sind den Fängen des grausamen Regimes entkommen und haben Zuflucht gefunden im Omega Point, dem geheimen Stützpunkt der Rebellen. Hier gibt es andere wie sie mit übernatürlichen Kräften, und zum ersten Mal fühlt Juliette sich nicht mehr als Außgestoßene, als Monster. Doch der Fluch ihrer tödlichen Berührung verfolgt sie auch hier – zumal Adam nicht länger völlig immun dagegen ist. Während ihre Liebe zueinander immer unmöglicher scheint, rückt der Krieg mit dem Reestablishment unaufhaltsam näher. Und mit ihm das Wiedersehen mit dem dunklen und geheimnisvollen Warner, hinter dessen scheinbar gefühlloser Fassade sich so viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat ...


So wie Kupfer und Gold von Jane Nickerson
Boston, 1855. Sophia ist 17, als sie nach dem Tod ihres Vaters als Waise dasteht. Da erhält sie einen Brief von ihrem Paten Bernard de Cressac, der sie auf seine Plantage in Mississippi einlädt. In Wyndriven Abbey angekommen, zieht der attraktive Gentleman und sein luxuriöser Lebensstil die junge Frau in seinen Bann. Doch je näher sich die beiden kommen, desto mehr spürt Sophia, dass Bernard eine dunkle Seite hat. Als ihr schließlich immer wieder junge, schöne Frauen mit rotem Haar erscheinen – die ihr selbst sehr ähnlich sehen-, wird Sophia misstrauisch. Sie erfährt, dass Cressac bereits mehrfach verheiratet war und alle Ehefrauen unter mysteriösen Umständen ums Leben kamen ... Ist Sophia die Nächste? Oder kann sie das Netz, das Cressac um sie gesponnen hat, rechtzeitig zerreißen?

Taschenbuch Erscheinungen:

Godspeed (01) Die Reise beginnt von Beth Revis
Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der "Godspeed". Sie und ihre Eltern sollen am Ende der Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden 300 Jahre in der Zukunft. Doch Amys Kühlkasten wird zu früh abgeschaltet. Wollte jemand sie ermorden? Gewaltsam ins Leben zurückgerissen, findet sie sich in einer fremden Welt wieder, in der alle Menschen einem tyrannischen Anführer folgen. Nur einer widersteht: der rebellische Junior, der sich fast magisch angezogen fühlt von Amy. Gemeinsam versuchen die beiden, den schrecklichen Geheimnissen der "Godspeed" auf die Spur zu kommen. Doch kann Amy Junior trauen? Eine packende Gesellschaftsvision und ein fesselnder Pageturner um eine große Liebe, der Traum von Freiheit und tödliche Gefahren.

Teufelsbande- Ein neuer Fall für Julia Durant von Andreas Franz
Julia Durant hat in ihrer langjährigen Laufbahn bei der Frankfurter Kripo schon Einiges gesehen. Doch an diesem Sonntagmorgen bietet sich der toughen Ermittlerin mitten auf der Kaiserleibrücke ein entsetzlicher Anblick: Im grellen Scheinwerferlicht der Löschfahrzeuge und Krankenwagen steht ein völlig ausgebranntes Motorrad. Und darauf sitzt ein bis zur Unkenntlichkeit verkohlter Mann – angekettet und abgefackelt. Erste Hinweise führen ins Biker-Milieu. Denn auf den Resten seiner angesengten Lederjacke prangt das Emblem der berüchtigten „Black Wheels“. Doch die Ermittlungen in den finsteren Kreisen der Gangs verlaufen zäh. Die Outlaws mauern konsequent und schweigen. Also entscheidet Julia Durant den Kollegen Peter Brandt aus dem benachbarten Revier ins Boot zu holen. Es wird für beide brandgefährlich.

Welche sind eure Favoriten im September? :D
-A.

13. September 2013

The Mortal Instruments-City of Bones Film, Reinfall oder lohnenswert?

The Mortal Instruments-City of Bones die Verfilmung:
Das hier wird meine erste knappe Film-Bewertung und ich bin schon ganz zittrig vor Anspannung wie sie euch gefallen wird!
Ich bin den Büchern Cassandra Clares vollkommen verfallen, ich liebe sie wirklich abgöttisch! Mich würde es nicht wundern  wenn ich einen Schrein baue mich davor in die Knie sinken lasse und mich im Takt zu so einer orientalischen träler.träler-Musik  hin und her wiegen würde :D. Wahrscheinlich würde das ganze so weite gehen das ich eine Sekte gründe von Tür zu Tür laufe und den Bewohner der Häuser Zitate aus CoB vorlese, ich nenne das ganze dann einfach "Die Zeugen Cassandras ??? " Gut *räusper*, das war jetzt richtig leicht kitschig und ich will euch auch nicht mit meinen verrückten Plänen für die Zukunft quälen und fange mal mit den Darstellern an und zwar in dem ich meinen Senf dazugebe und ganz kurz die Gemeinsamkeiten/Unterschiede zu den Buchcharakteren aufzähle, sowie meinen Eindruck zu dem Film insgesamt :

Lilly Collins als Clary Fray fand ich auserordentlich gelungen. Sie ist entzückend, eine tolle Schauspielerin und passt genau in das Bild das ich  von unserer geliebten Clary (wenn ich könnte würde ich ihre Haare klauen! Die Farbe ist super :D). Lilly Collins gibt dem Film einen gewissen Reiz und Charme.
Clary im Buch vs. Clary im Film (Vergleich):

  • hübsch, rothaarig, eigenen Styl, kreativ- Auf jeden Fall, jaaa ich liebe die Haarfarbe, mehr mainstream, passt aber dennoch zum Charakter, Japs.
  • Sehr tapfer, auch noch als ihre Mutter entführt wurde und sie erfuhr das sie eine Schattenjägerin ist- Im Film genauso, manchmal leicht hysterisch
  • sorgt sich um andere- Ja, vor allem um ihre Mutter
  • ist offen für Veränderungen- Anfangs nein, später JA.


Jamie Campel Bower als Jace Lightwood ist eher gschmackssache. Jedoch wenn ich ehrlich bin habe ich ihn mir schlimmer vorgestellt. Seine Haare (ich glaub ich hab ein fabel für Haare ihhhh:D) waren zwar nicht so meins, doch geschauspielert hat er dagegen gut!
Jace im Buch vs. Jace im Film:
  • Schön wie ein Engel *würg* (das klingt suuuper kitschig ;D)- Ähem, so lala?! Tendierend zu: Eher nicht...
  • mutig- Joa
  • einfühlsam und nett- auf jeden Fall
  • Humorvoll und sarkastisch- manchmal, leider nicht zu oft :(

Das waren jetzt kurz und knapp meine Eindrücke zu den Hauptcharakteren zusammengefasst. Jetzt geht es ans eingemachte *Hände reib und hämisch lachend*.
Es gab sooo einige Stellen die mich leicht *hust* verwirrt haben oder an denen Fremdschämen angesagt war. An alle die den Film gesehen haben : WTF (sorry für die  Wortwahl, es ist fast 23 Uhr und ich bin müde ;)) ich erinnere an die Stelle mit Bach, was war das um Himmels willen??? Ein versuch Kitsch und Humor in eine Szene zu quetschen??? Sorry, dann tut es mir Leid, denn der Drehbuch Autor/-in hat es ordentlich vergeigt. Mir haben sich die Nackenhärchen aufgestellt und das nicht wegen des Gänsehaut Feelings sondern weil alles an dieser Szene unpassend war. Bach soll ein Schattenjäger gewesen sein?!
Sonst war ich  vollkommen zufrieden mit dem Film! Die Handlung war der im Buch sehr ähnlich auch wenn das Ende ein paar Abweichungen aufzuweisen hatte. Die "special Effekts" waren super und ich bin des öfteren zusammengezuckt wenn ein Dämon um die Ecke sprang, kroch, röchelte...
Die Liebesszenen hingegen waren mir zu oberflächlich und haben mich nicht wirklich zum dahin schmelzen  gebracht...im Buch kam das ganze besser rüber.
Die Schauspieler im allgemeinen sahen so aus wie ich sie mir vorgestellt hatte, bis auf Alec der nach meinem Geschmack etwas zuu alt wirkte. Magnus Bane hingegen war 1a und auch Clary und Simon hatten eine super Besetzung.
Wer mir dagegen total gegen den Strich gegangen ist, war Valentin der fiese Bösewicht. Im Buch wurde er als souverän, kalt und strategisch denkend beschrieben. Im Film wirkte er auf mich eher ziemlich impulsiv, naiv und seine Erscheinung entsprach kein bisschen dem im Buch beschriebenem Charakter. Er sah so ...anders aus. Ein wenig Teenie-like (soll jetzt kein Vorurteil gegenüber Teenagern sein), unordentlich und ungepflegt... Ich hatte mir ihn als einen arroganten Anzug-tragenden Fiesling vorgestellt, leider entsprach er genau dem Gegenteil.
Denoch entsprach der Film im großen und ganzen einem soliden "Ok". Leider war ich am Ende doch ein wenig enttäuscht, weil ich  schließlich seit einem Jahr auf diesen Film gewartet habe und dieser dann teilweise ziemlich oberflächlich gestaltet wirkte. Mein Lob geht eindeutig an Lilly Collins und das Team für die special Effekts, Klasse!
Alle die die Bücher geliebt haben und immer noch lieben,  sollten sich den Film ansehen (das macht man so als richtiger "Chroniken der Unterwelt-Fan" :D) und sich selbst eine Meinung bilden. :D
Wie hat euch der Film gefallen? Und welche Szenen fandet ihr gut gelungen oder eher (wie in meinem Fall) abstoßen/ nicht so gut gelungen? 
See you later Alligators :D
xxx Anna

6. September 2013

[Rezension] Pretty Little Liars 01-Unschuldig von Sara Shepard

Informationen zum Buch:
Titel: Pretty Little Liars-Unschuldig
Originaltitel: Pretty Little Liars
Autor/-in: Sara Shepard
Seiten: 320
Preis: 7,95€ (Tb)
Verlag: cbt
Reihe:
  1. Unschuldig
  2. Makelos
  3. Vollkommen
  4. Unvergleichlich
  5. Teuflisch
  6. Mörderisch
  7. Herzlos
  8. Vogelfrei
  9. Twisted (engl. Titel)
  10. Ruthless (engl. Titel)
  11. Stunning (engl. Titel)
  12. Burned (engl. Titel)
  13. Crushed (engl. Titel)
  14. Deadly (engl. Titel)
  15. ???
Verfilmung: Ja, als Serie "Pretty Little Liars"

Klappentext:
Vier Mädchen, ein dunkles Geheimnis

Geheimnisvolle Nachrichten von einer gewissen A. versetzen Spencer und ihre Freundinnen in Angst und Schrecken. Woher kennt A. ihre intimsten Geheimnisse? Steckt dahinter Alison, die eines Tages spurlos verschwunden war?



2. September 2013

[Rezension] Silber-Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier

Informationen zum Buch:
Titel: Silber-Das erste  Buch der Träume
Autor/-in: Kerstin Gier
Seiten:411
Preis: 18,99€
Verlag: Fischer (FJB)
Reihe: Silber-Trilogie
  1. Das erste Buch der Träume
  2. Das zweite Buch der Träume (voraussichtlich 2014)
  3. Das dritte Buch der Träume (???)
Inhalt:
Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. 
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …

5. August 2013

Sorry...

Hey ihr da draußen vor euren Laptops :D (das wollte ich immer schon mal sagen ;D)
Ich will euch jetzt nicht vollquatschen und euch mein ganzes Leben im Detail betreiben, deshalb mach ich es kurz und knapp: Leider komme ich zurzeit nicht zum posten...wir haben hier zuhause gerade eine Art Krise und ich komme kaum zum lesen und zu Rezi schreiben.:(
Meine nächsten Post lassen also in nächster Zeit etwas auf sich warten und ich werde wahrscheinlich nicht soooo viel kommentieren...
Im den zwei Wochen Italien Urlaub habe ich sage und schreibe 8 Bücher geschafft und ich bin echt stolz auf mich! (Ich war immer ziemlich lange wach xD).
Wenn ihr wissen wollt welche, klickt HIER.
Wenn ihr Lust habt meine letzte Rezension zu "Kirschroter Sommer" zu lesen (welches im übrigen meine lese Highlight des Jahres 2013 ist) klickt HIER
Ich werde so bald wir möglich wieder versuchen zu posten, ich muss schon sagen in letzter Zeit sind meine Blog Einträge echt dürftig und ich hoffe das sich das bald ändern wird :D. 
Viele liebe Grüße Anna

28. Juli 2013

[Rezension] Kirschroter Sommer von Carina Bartsch

Informationen zum Buch:
Titel: Kirschroter Sommer
Autor/-in: Carina Bartsch
Seiten: 512
Preis: 9,99€
Verlag: rororo
Reihe: Dilogie
  1. Kirschroter Sommer
  2. Türkisgrüner Winter
Klappentext:
Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben? Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?

12. Juli 2013

2 wöchige Bloggerpause ;)

Heyho Ihr da draußen :D
Heute Nacht geht es für mich in den Urlaub nach Italyyyyy :D *indieHändeklatsch*. Ich freue mich schon sooo auf die Spaghetti, die Pizza und das leckere Italienische Eis (natürlich gibt es auch noch das Meer und schöne Städte, doch das ist erstmal nebensächlich ;D)
Für zwei Wochen haben wir am Mittelmeer eine Wohnung gemietet, in der Nähe der Französisch/Italienischen Grenze :D 
Natürlich habe ich so einiges an Lesestoff mitgenommen, was meinem Vater so gar nicht gefallen hat. Klamm heimlich habe ich in meinen Koffer 3 fette Bücher gepackt, ca. 1,5 Kg. Tja und natürlich kennt mein Vater mich so gut und hat die Bücher kurzerhand aus meinem Koffer genommen und gefragt ob die 3 in meiner Handtasche nicht schon reichen? Mit hochrotem Kopf hab ich die Bücher an mich gerissen und habe sie in den Koffer meiner Schwester gestopft. Eine Meisterleistung sage ich euch :D Meine liebe Schwester hält nämlich so gar nichts vom lesen, und die zusätzlichen 1,5 Kg hält man bei ihr für Schminke ;D. Natürlich habe ich auch meinen Tolino mit ein paar E-Books gefüttert *mampf*
Meine böse Tat für heute *muhahahaha* :D.
Ich habe wahrscheinlich in dieses zwei Wochen kein Internet *schnief* und kann deshalb keine Rezensionen oder anderweitige Posts veröffentlichen *mittränendenAugen*. Dennoch versuche ich in Italyyyy *Fähnchenschwenk* Rezis zuschreiben, dafür habe ich einen altertümlicher Block (ja, das ist das wo man mit einem Stift reinschreiben muss :o) und meinen besten Kuli eingepackt =D.
Damit ihr sehen könnt, was ich mir so vorgenommen habe, hier eine fette kleine Liste (ich schaffe bestimmt noch nicht einmal die Hälfte :D)
(Die grün makierten Bücher habe ich im Urlaub gelesen)

  • Gebannt (01)-Unter fremden Himmel
  • Unsterblich (01)-Tor der Dämmerung (Julie Kagawa)
  • Pretty little Liars (01)-Unschuldig
  • Daughter od Smoke and Bone (01)-Zwischen den Welten (Laini Taylor)
  • Finding Sky (01)-Die Macht der Seelen (Joss Stirling)
  • Warm Bodies (Isaac Marion)
  • Starters (01) (Lissa Price)
  • Türkisgrüner Winter (02) (Carina Bartsch)
  • Der Nachtwandler (Sebastian Fitzeck)
  • The Vampire Diaries: Stefans Diaries (01)-Am Anfang der Ewigkeit (Lisa J. Smith)
  • Delirium (01) (Lauren Oliver)
  • Ein ganzes halbes Jahr (Jojo Moyes)
  • Arkadien (01) erwacht (Kai Meyer)
  • Julia für immer (01) (Stacey Jay)
  • Im Herzen die Rache (01) (Elizabeth Miles)
  • Gelöscht (Teri Terry)
Herje, wenn man das so auflistet, dann bemerkt man erst wie viel das ist...:D, mal sehen wie viel ich schaffe ;D
Springt euch direkt ein Buch ins Auge, das ihr mir empfehlen würdet gleich im Auto zu lesen?

Arrivederci Anna :*

[Rezension] Insel der Nix (01)-Prophezeiung der Götter von Daniela Ohms

Informationen zum Buch:
Titel: Insel der Nix-Prophezeiung der Götter
Autor/-in: Daniela Ohms
Seiten: 368
Preis: 14,95 €
Verlag: Planet Girl
Reihe: Insel der Nyx-Trilogie
  1. Prophezeiung der Götter
  2. Die Kinder der  Schatten (erscheint am 13 Januar 2014)
  3. ???
Klappentext:
Seit Eleni auf der Insel Kreta angekommen ist, verspürt sie eine merkwürdige innere Unruhe, die sie kaum noch schlafen lässt. Als eines Nachts ein tosender Sturm losbricht, erwachen in ihr ungeahnte Kräfte. Noch dazu taucht am nächsten Morgen am Horizont eine mysteriöse Insel auf, die nur Eleni und ihre Freundin Philine sehen können. Doch von ihr scheint eine große Gefahr auszugehen: Schattenwesen und unheimliche Wassernixen versuchen, die Mädchen in ihre Gewalt zu bringen und der Göttin der Nacht zu übergeben. Erfüllt sich damit die geheimnisvolle Prophezeiung der Nyx?

10. Juli 2013

Huhiii, es ist mal wieder soweit, ich habe einen neuen Award bekommen und zwar *trommelwirbel* deeeeeeeeeeeennnnnnn One lovely Blog Award *kreisch*! Ich freue mich riesig und bedanke mich herzlichst bei MiHa LoRe (der Name ist cool ;D) von MiHa´s Channel :D *imaginäresrechtsundlinksküsschenmitabschließenderfestenUmarmung*

Die Regeln:

  • Verlinke die Person die dir den Award verliehen hat
  • Platziere das Logo auf deinem Blog
  • Erzähl 7 Dinge über dich
  • Gib den Award an 15 3 weitere Blogs weiter 



7 Dinge über mich:
  1. Wenn ich schlafe ziehe ich die Decke über den Kopf und hab eine Art Höhle gebaut
  2. Wenn ich mir was zu trinken einschenken will, dann halte ich das Glas immer unter den Tischrand, damit ja nichts daneben geht
  3. Mein Bücherregal ist viel zu klein für meine Unmengen an Büchern
  4. Ich spiele total gerne Klavier, übe aber nur sehr wenig, weshalb meine Klavierlehrerin wöchentlich einen halben Nervenzusammenbruch bekommt :D
  5. Mein Zimmer ist im Moment sooo unaufgeräumt, dass ich gar nicht mehr den Boden sehe
  6. Ich liebe Smarties <3
  7. Meine Katze heißt Skinny, nach dem Bösewicht aus der Hörspielreihe "Die Drei ???" benannt ;D
Sooo, das waren die 7 (eigentlich ja "sieben", aber ich kneife mal ein Auge zu ;D) über mich. Ich verleihe den Award  *hocheerhobeneshauptundawardaustreck* an:
Emma von Emmas Lesewiese
Lotta von Lottasbücher
Anja von Grenzenlos

Ich hoffe ihr freut euch und habt den Award noch nicht :D
xo Anna 

 
design by copypastelove and shaybay designs.