7. Februar 2013

[Rezension] Cassia & Ky 01- Die Auswahl


Informationen zum Buch:

Titel: Cassia und Ky- Die Auswahl
Originaltitel: Matched
Seiten: 453
Preis: 16,99€
Verlag: Fischer
Reihe: "Cassia und Ky- Saga"
  1. Die Auswahl
  2. Die Flucht
  3. Die Ankunft
Klappentext:

Das System sagt, wen du lieben sollst- Aber was sagt dein Herz?
Stell dir vor, du lebst in einer Welt, die ein absolut sicheres Leben garantiert, Doch dafür musst du dich den Gesetzen des Systems beugen: den Menschen lieben, des für dich bestimmt ist.
Was würdest du tun?
Für die wahre Liebe dein Leben riskieren?

Meine Meinung:
Auf einem matten weißen Hintergrund erkennt man oberhalb des Covers eine leicht grünlich schimmernde Blase in der sich ein hübsches Mädchen befindet. Sie trägt ein hellgrünes schlichtes Kleid. Ihre langen braunen Haare fallen über ihre Schultern und in ihr Gesicht, welches sie abgewendet hat. Sie schaut vom Betrachter aus nach links und leicht nach unten. Ihre Hände hat sie an die Wand der Blase gestemmt, so als wolle sie ausbrechen. Die hellgrüne Farbe und der matt weiße Hintergrund harmonieren sehr gut miteinander und wirken dadurch schlicht und nicht zu aufdringlich.
Bei dem Mädchen handelt es sich um die Protagonistin des Buches Cassia. Die Abbildung passt sehr gut zum Inhalt des Buches, da Cassia in dem System der Regierung gefangen ist, wie das Mädchen in der Blase, und versucht auszubrechen.
Der Titel "Die Auswahl" bildet einen starken Kontrast zu den sonst kalten und ruhigen Tönen des übrigen Covers. Die Pinke Farbe sticht hervor und lässt das Cover nicht zu eintönig wirken. Einen passenderen Titel hätte ich auch nicht finden können. Sehr gut!

Die braunhaarige Cassia ist siebzehn Jahre alt als sie gepaart wird, so wie jeder andere auch der sich für eine Paarung entschließt auch. Gemeinsam mit ihren Eltern wohnt sie in einer schlichten Wohnung. Es gibt strikte Regeln die alle Bewohner zu befolgen haben. Die Leute dürfen nichts persönliches besitzen außer einem Artefakt und sie tragen alle die gleiche Kleidung. Die Menschen sollen sich in nichts unterscheiden und die Funktionäre bestimmen über ihr Leben. Deshalb findet Cassia es auch nicht komisch das diese auch den Partner aussuchen mit dem sie Kinder bekommt und den Rest ihres Lebens verbringt. Sie fällt fast aus allen Wolken als sie erfährt, dass ihr idealer Paarungspartner zugleich ihr bester Freund Xander ist. Das ist etwas sehr besonderes, da es nur selten vorkommt das zwei Menschen aus der gleichen Stadt gepaart werden. Keiner stellt die Regierung infrage, doch als Cassia irgendwann auf ihrem Chip,den sie von der Paarungsbehörde bekommen hat und der Informationen über Xander enthält, nicht nur das Gesicht Xanders sondern auch das Gesichts eines anderen Jungen aus ihrer Nachbarschaft sieht, gerät ihre Welt ins Wanken. Was hat das zu bedeuten, dass sie nicht nur Xander auf dem Chip gesehen hat? Macht die Regierung etwa Fehler und ist somit nicht so perfekt wie sie vorgibt, oder ist der andere Junge eigentlich ihr idealer Partner? Genau das fragt sich Cassia nachdem sie Ky Martham einen ihrer anderen Freunde auf dem Chip gesehen hat. Und ehe sie sich versieht verliebt sich die hübsche Cassia in diesen geheimnisvollen Jungen, dessen Augen ihr den Verstand rauben...

Ky Martham ist es nicht bestimmt so zu leben wie die anderen Menschen in der Stadt. Er hat eine schwere Vergangenheit hinter sich uns die Regierung hat ihn als Abboration eingestuft, das heißt ihm ist es nicht gestattet gepaart zu werden. Er muss die schwere Arbeit übernehmen, die alle Menschen tun müssen die sich gegen die Regierung auflehnen. Nachdem Ky mit Cassia zusammen in eine Freizeitgruppe kommt erzählt er ihr seine Geschichte. Doch das muss er stets im Geheimen tun, da ihn die Funktionäre beobachten. Ohne das er es vorhat verliebt auch Ky sich in Cassia und beide wissen das es nicht OK ist, dennoch können sie ihre Gefühle nicht gänzlich verbergen und das hat schwere Folgen, nicht nur für Cassia und Ky, sondern für alle Leute in ihrer näheren Umgebung...

Der Schreibstil von Ally Condie hat mir im großen und ganzen gut gefallen. Die Geschichte wurde in Cassias Sicht aus der Ich-Perspektive im Präsenz verfasst. Dadurch leitet Cassia den Leser durch die Geschichte und lässt ihn an ihrem Denken und ihren Gefühlen teilhaben. 
Wie in so vielen anderen Dystopien geht es auch hier hauptsächlich um eine Liebesgeschichte. Ally Condie hat sich sichtlich bemüht, viel Gefühl in ihrem Schreibstil rüber zu bringen, doch das ist ihr so garnicht gelungen. Die Charaktere waren viel zu oberflächlich beschrieben und ihre Liebesgeschichte hat mich überhaupt nicht berührt.
Außerdem habe ich mich teilweise wirklich gelangweilt, weil einfach überhaupt nichts passiert ist, meistens wurde der Ablauf wiederholt und es entstand eine Art "Teufelskreis".
Der einzigste Lichtblick war das Ende. Dies war, im Gegensatz zu dem Rest des Buches, sehr spannend und der Cliff-Hanger am Ende hat mich dann doch neugierig auf den weiteren Band gemacht. 
Natürlich gibt es nicht nur negatives an Ally Condies Schreibstil. Dieser hat einen lyrischen "Touch", was mir wirklich sehr gut gefallen hat. Das hat dem ganzen etwas besonderes eingeflößt. 
Was die Umgebung und das beschreiben der Eindrücke Cassias angeht, hat Ally Condie wirklich ihre Begabung unter Beweis gestellt. Außerdem ist die Idee zu dieser neuen Art von Welt sehr vielversprechend und das System der Paarung hat mich wirklich brennend interessiert. Auch hier wird die Bevölkerung von der Regierung unterdrückt, wie es bei so vielen Büchern der Fall ist, was Frau Condie wirklich authentisch rübergebracht hat. Ally Condies Schreibstil hat auf jeden Fall Potenzial!

Leider kann ich mich der Mehrheit nicht so wirklich anschließen. Ich habe meine Erwartungen wirklich sehr hoch geschraubt und muss leider gestehen, dass mich "Die Auswahl" ziemlich enttäuscht hat. Ein Auge kneife ich jedoch noch zu, da ich weiß das dieses Buch eines der ersten von Ally Condie ist und ich denke mit etwas mehr Erfahrung wäre auch dieses Buch richtig gut geworden.
Wie schon gesagt fand ich die Charaktere einfach viel zu oberflächlich beschrieben. Es passt zwar sehr schön das aus Cassias Sicht erzählt wird, jedoch bringt die Autorin Cassias Gefühle nicht so wirklich rüber. Ganz zu schweigen von Ky. Über ihn erfährt bis auf ein paar Vergangenheit Anekdoten fast garnichts. Ich habe keine Ahnung wie er tickt und warum er ausgerechnet mit Cassia zusammen sein will. Ich hoffe inständig das man im zweiten Band mehr über ihn erfährt.
Zu der Welt die Ally Condie durch ihr können erschaffen hat kann ich nicht viel sagen, bis auf das, dass ich es toll finde wie sie die Zukunftswelt entwickelt und ich bete dafür das es später nicht so werden wird. Ich finde die Vorstellung alleine schon schrecklich wenn ich daran denke das wildfremde Menschen für mich einen Partner aussuchen mit dem ich bis an mein Lebensende zusammen bleiben muss. 
Ally Condie hat auf jeden Fall Potenzial, wenn sie ein bisschen mehr auf die Gefühle von Cassia und Ky zueinander eingegangen wäre und nicht zu abgehackt beschrieben hätte, dann würde ich dem Buch glatt 4 von 5 Blümchen geben, doch dafür reicht es im Moment noch nicht, weshalb es von mir nur 3 von 5 Blättern gibt:




( Ich werde mich wahrscheinlich an den dritten Band wagen, hoffe jedoch das der viiieeel besser wird!)

Liebste Grüße Anna









Kommentare:

  1. Hey Anna :D
    Schade, dass dir das Buch nicht soo gut gefallen hat, ich mochte es sehr gern. Und die komplette Reihe ist ein toller Blickfang im Regal!
    Ich hoffe mal, dass dir die weiteren Bände besser gefallen ;)
    Alles Liebe,
    Mara

    AntwortenLöschen
  2. Ah, hört sich nicht so gut an. Ich habe schon lange beschlossen, das Buch nicht mehr anzufassen, da so viele die Folgeteile niedergemacht haben. Und ich glaube, es ist auch so eine Art Dystopie wie Delirium, und das Buch hat mich auch nicht wirklich begeistern können :O

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja schade. Mir hat das Buch ziemlich gut gefallen! Nur halt den 2. Teil fand ich nicht so gut! (wie fast alle:D)Jetzt freue ich mich auf den 3. Teil und hoffe das er besser wird;)
    schöne Grüße mara

    AntwortenLöschen
  4. YES, meine Meinung! :D
    Die Charaktere sind echt oberflächlich und ich konnte absolut nicht nachvollziehen, wieso zum Teufel die beiden sich überhaupt verlieben O.o
    Die Idee mit der Geselslchaft und so fand ich aber auch total interessant.
    Leider ist Teil 2 noch um einiges lahmer, Teil 3 dreht aber wieder ein bisschen auf ;):

    LG =)
    Charlie

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Rezension! :)
    Ich habe das Buch vor 1-2 Jahren gelesen und fand es damals richtig gut. Mittlerweile kann ich mir aber vorstellen, dass es mir ähnlich wie dir ergehen würde. Irgendwann hat man dann doch so eine Art "Näschen" für Dinge, die bei Büchern sofort negativ ins Auge stechen.
    Ich drücke dir aber die Daumen, dass dir wenigstens Band drei super gefällt!

    Liebe Grüße, Selina <3

    AntwortenLöschen
  6. Dieses Buch steht schon lange in meinem Regal...ich sollte es lesen bevor ich Dystopien satt habe. LG

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar *grins* :DDD
Ich werde auf jeden Fall versuchen zu antworten !! ^^

 
design by copypastelove and shaybay designs.