3. April 2013

[Rezension] Beta 01 von Rachel Cohn

Informationen zum Buch:
Titel: Beta
Originaltitel: Beta
Autor/-in: Rachel Cohn
Seiten: 412
Preis: 17,99€
Verlag: cbt
Reihe: Tetralogie:
  1. Beta
  2. ???
  3. ???
  4. ???
Klappentext:
Sei perfekt.

Oder sich erwartet ein Schicksal, schlimmer als der Tod.
Elysia ist ein Klon. Sie dient den Menschen ohne zu fragen. Sie hat keine eigenen Bedürfnisse. Sie hat keine Gefühle. Doch die Realität sieht anders aus: Elysia hat Gefühle. Sie ist neugierig. Sie will alles erleben. Ach die Liebe. In ihrer Welt bedeutet das für einen Klon den Tod. Es sei denn, sie kann aus dem Paradies entfliehen...



Meine Meinung:
Ich verstehe nicht, warum für die meisten Cover zarte und zerbrechliche Mädchen Gesichter verwendet werden. Es gibt so viel Spielraum und Motive für ein Cover, doch ständig prangen irgendwelche Gesichter auf den Buchdeckeln.
Auch hier erkennt man ein zartes und äußerst hübsches Gesicht. Das Mädchen hat wohlgeformte Lippen, blonde Haare und fuchsiasrote Augen, die direkt auf den Betrachter gerichtet sind.An der linken Schläfe des Mädchens, wahrscheinlich Elysia, erkennt man eine eintätowierte lila Schwertlilie, die Elysia als Klon outet. 
Der Titel "Beta" gefallt mir von der Gestaltung her sehr gut. Die Schrift ist sehr kantig und hart, wodurch sie modern und technisch wirkt.
Sehr passend ist auch die Bedeutung des Titels: Elysia ist eine Beta, ein Klon der noch in der Testphase steckt.

Allgemein gefasst finde ich das Cover OK. Das Mädchen Gesicht nervt ein bisschen, mir fallen so viele andere Motive ein, die genauso passend wären...
Ein Pink-Fan bin ich auch nicht wirklich, dennoch hält sich diese Farbe hier eher etwas in Grenzen.
Die Perfekt- und Schönheit des Gesichtes spricht mich schon eher an, denn schließlich soll das neue Werk der Menschheit, die Klone, perfekt sein!

 Die Protagonistin Elysia ist 16 Jahre alt und wurde erst vor Kurzem erschaffen. Mit ihren fuchsiasroten Augen und ihrem Schwertlilien Tattoo an der rechten Schläfe, ist sie schnell als Klon erkennbar.
Die Klone werden ausschließlich von Dr. Lursardi erschaffen, nachdem ihre First (Das sind Menschen und von ihnen erhalten die Klone ihr Aussehen) das zeitliche gesegnet haben, um den Bewohnern der wunderschönen Insel Demesne zu dienen. So auch Elysia.
Schon bald wird sie von einer Familie gekauft und ganz der Vorbildliche Klon tut sie alles was "Mutter" und die anderen Familienmitglieder ihr befehlen. Doch Elysia ist kein gewöhnlicher Klon, zu aller erst ist sie nicht da um der Familie direkt zu dienen, sondern sie soll sie eher belustigen und an zweiter Stelle ist Elysia eine "Teen-Beta". Sie ist ein Teenager Klon in Testphase, die neuste Erschaffung von Dr. Lursardi.
Für Elysia bedeutet es, dass sie sich noch mehr anstrengen muss um den Menschen zu gefallen, denn wer will schon einen launischen Teenager Klon bei sich zu Hause haben?
Elysia befolgt alle Anweisungen ihres implantierten Chips. Doch Elysia beschleicht langsam das Gefühl, dass mit ihr etwas nicht stimmt...
Ist es normal, dass Elysia schmecken kann, obwohl Klone das garnicht sollten?
Ist es normal, dass Elysia Gefühle hat, genau im Gegenteil zu der Gefühlskalten Klonwelt?
Ist es normal, dass Elysia sich an die Vergangenheit ihrer First erinnert und deren Geliebten ständig vor Augen sieht?
Ist es normal, dass Elysia den Menschen bald nicht mehr dienen will, sondern ihr Leben selbst in die Hand nehmen will?
Ist es normal, dass Klone lieben können?

Rachel Cohns Schreibstil war aus meiner Sicht her OK, aber auch nicht mehr. Er ging relativ schnell und flüssig zu lesen, einfach strukturiert und nicht kompliziert.
Die Geschichte wird aus der Sicht der Protagonistin Elysia aus der Ich-Perspektive geschildert. Der Leser erfährt direkt von Elysia selbst wie es ist als Klon auf Demesne zu leben und was für Gefühle sie dabei hat. Man bekommt einen direkten Eindruck von Elysias Charakter und ihrer Gefühlswelt.
Der Anfang war für mich als Leser noch ziemlich offen und ich bin unvoreingenommen an diese Geschichte rangegangen. Der Anfang hat aus meiner Sicht wirklich großes Potenzial gezeigt, die Beschreibung der Umgebung und die Aufklärung über das Nutzen der Klone, war äußerst interessant und Detail getreu geschildert worden. Außerdem ist Elysia dem Leser noch ziemlich unbekannt und ich bin positiv an ihren Charakter rangegangen. Mit ihrer Unerfahrenheit und Wissbegierde wirkt sie auf den Leser direkt sympathisch. 
Schade, dass sich diese Sicht nicht halten konnte...
Im weiterem Verlauf der Geschichte lernt man Elysias neue Familie und andere Charaktere kennen. Von da an wird das ganze ziemlich oberflächlich beschrieben, die hinzu kommenden Charaktere wirken äußerst flach, aufgesetzt, oberflächlich und unsympathisch. 
Elysia trat für mich immer mehr in das Bild eines ahnungslosen und scheinheiligen Klones. Ich verstehe es, dass es Klonen schwer fällt Ironie oder Humor zu verstehen/oder zu besitzen, doch Elysias Unsverstehen ging mir nach einiger Zeit wirklich auf die Nerven und überhaupt nicht unterhaltsam.
Eine Liebesgeschichte darf natürlich auch hier nicht fehlen, doch kann man diese hier wirklich eine "Love-Story" nennen? Aus meinen Augen wohl eher nicht. Gefühle waren zwar vorhanden, wirkten jedoch ziemlich gestellt und kamen fast nur von Elysias Seite (kann zwar manchmal äußerst interessant sein, doch hier war es einfach nur fade!). Der Funke wollte einfach nicht überspringen und das ganze "Ich liebe dich, liebst du mich auch"-Zeug hat mich einfach kalt gelassen.
Außerdem war viel zu viel vorhersehbar. Es hat irgendwann einfach keinen Spaß mehr gemacht weiter zu lesen, wenn ich genau wusste was als nächstes passiert.
Jedoch hat das Ende den dunklen Tunnel etwas mit Licht gefüllt. Es war zwar total plötzlich, übereilt und überdramatisiert, dennoch war es der einzige Moment im Buch, wo sich mir die Nacken Haare hochgestellt haben. Die eine "Sache" (ich will ja nicht spoilern :D) die man am Schluss über Elysia erfährt hat mich ziemlich aus der Bahn geworfen und mich entsetzt zurück gelassen. Außerdem war auf der letzten Seite wirklich der fieseste Cliff-Hanger den ich dieses Jahr hatte! 

Als Fazit kann ich festhalten, dass mir die Geschichte allgemein recht gut gefallen hat. Die Sprache und der Schreibstil waren jedoch gar nichts für mich. Der Handlungsaufbau war manchmal etwas holprig oder viel zu schnell und ein ein Großteil der Charaktere wirkten sehr erzwungen und distanziert. Die Idee die hinter "Beta" steckt ist wirklich toll, jedoch aus meinen Augen falsch umgesetzt. Rachel Cohn ist in meinen Augen eine tolle Autorin, jedoch kann ich den ersten Teil ihrer Tetralogie einfach nicht ins Herz schließen. Ich hoffe Frau Cohn nutzt ihr Talent um den zweiten Teil viel besser zu schreiben, ich bin guter Dinge und hoffe im Folge Band auf etwas mehr Logik und Spannung :D.
Ich empfehle euch das Buch nicht direkt weiter, doch wer es schon länger lesen will sollte es auf jeden Fall tun und seine eigene Meinung bilden :D.
Ich vergebe 2 von 5 Blättern.



Ich bedanke mich herzlich bei Lovelybooks und bei dem cbt-Verlag für dieses Leseexemplar :D

LG Anna :*



Kommentare:

  1. Hm, schade, dass es dir nicht so gefallen hat. Es gibt ja viele positive Meinungen darüber und ich würds noch so gerne lesen!
    Naja, für was gibt's denn Leseproben xDDD

    Liebe Grüße,
    Maggi :DD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ergatter dir eine Leseprobe und dann lies es! Ich hab auch echt viele positive Meinungen gelesen...war halt nicht soo mein Ding, die ganze Geschichte und das drumherum :D
      :**
      LG Anna :)

      Löschen
  2. Oh, ist ja schade! Ich fande, dass es so gut klang!
    Ich glaube eine Freundin von mir wollte es sich kaufen, ich warte einfach mal ab, was sie dazu sagt;)

    Schöne Grüße
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte auch echt mehr erwartet von dem Buch :/
      Mal sehen wie es dir so gefällt :DDD
      LG Anna :)

      Löschen
  3. Ich habe schon eine Weile überlegt, ob ich mir das Buch zulegen soll und war aber noch am Zweifeln. Du hast mir die Entscheidung abgenommen, da meine Zweifel durch deine Rezension bestätigt wurden. Vielen herzlichen Danke dafür ^^

    liebe Grüße, Lotti Lunatic

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am besten kannst du dir ja noch andere Rezis durchlesen, ich hab selber durchaus welche mit positiver Meinung gelesen! :D
      Trotzdem Danke für dein Kommi :DD
      LG Anna :)

      Löschen
  4. Anna! :D Ich denke auch, dass es eher nichts für mich ist. Mara und Lyrica sind ja vollends begeistert. Aber ich bin auch so eine, die Spannung BRAUCHT! XD Ich werde es mir auf jeden Fall nur billig erwerben :D Dass Idee und Story toll sind, aber ich die Umsetzung nicht mochte, ist mir schon bei Delirium passiert. Also ich rate dir das Buch eher ab, scheinst den gleichen Geschmack zu haben - und ich meine mich zu erinnen, dass du mir mal gesagt, dass du Delirium auch holen möchtest xD Zur Vorsicht zunächst auf die Biblio greifen, so schlimm war's auch nicht! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. SPANNUNG, SPANNUNG, SPANNUNG...ich kann einfach nicht ohne xD
      Ohh, danke für den Tipp :D. Wollte mir das Buch erst kaufen, jetzt überleg ich es mir nochmal...natürlich könnte ich es mir auch ausleihen, aber nein, der Weg ist einfach viel zu lang und zu anstrengend :D Ich meine : HALLO?! 1 Km, zuuuu weit :PPPPP
      Wir haben wirklich einen sehr ähnlichen Geschmack was Bücher angeht ;D
      LG Anna :D

      Löschen
  5. Danke für den Kommentar, ich folge dir auch. Ich kann nämlich gar nicht genug Bücherblogs anschauen und lesen und die Meinung anderer Blogger über gute oder weniger gute Bücher lesen. ;) Ausserdem finde ich, dass du Bücher sehr gut beschreiben kannst und deine Meinung gut ausdrückst. Das schätze ich sehr!
    Allerliebst, Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhiii, danke fürs Leser werden :D
      Ich liiieeebe es auch andere Meinungen zu Büchern zu lesen und mir neue Lese-Tipps zu holen :-)
      Ohhh, Dankeschön :D Jetzt fühl ich mich echt geschmeichelt :DD
      Aller liebste Grüße Anna :)

      Löschen
  6. Schade, dass dir das Buch nicht so gut gefallen hat, also mich konnte es begeistern, aber ich kann deine Kritikpunkte auch gut nachvollziehen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir das Buch gefallen hat :D.
      Für mich war das ganze einfach zu oberflächlich...:)
      LG Anna

      Löschen
  7. Mir gehts ähnlich wie dir...
    Ich finde das Ganze kratzt von Anfang bis Ende nur an der Oberfläche, es fehlt einfach an Tiefe -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So was ähnliches hab ich auch gedacht!
      Die Tiefe ist so so so wichtig! Ich kann Geschichten ohne dieses gewisse Etwas einfach nicht leiden...:D
      Aller liebste Grüße
      Anna :)

      Löschen

Danke für dein Kommentar *grins* :DDD
Ich werde auf jeden Fall versuchen zu antworten !! ^^

 
design by copypastelove and shaybay designs.