19. Juni 2013

[Rezension] Genusya in Gefahr

Informationen zum Buch:
Titel: Genusya in Gefahr
Autor/-in: Kassandra S. Katz
Seiten: 346
Preis: 12,95€
Herausgeber: Corinna Rindlisbacher
Reihe:
  1. Genusya in Gefahr#
  2. ??? (voraussichtlich Früjahr 2014)
Klappentext:
Kennst du das? 

Und wieder spaziert ein stolzes Kriegervolk durch die Seiten eines Fantasy-Buches. Einerseits freust du dich, denn, mal ehrlich, ohne ein solches Volk wäre es doch nur halb so spannend. Andererseits fragst du dich: Warum sind die eigentlich so, wie sie sind? 

Ja, du könntest dich jetzt zurücklehnen und in Ruhe über diese Frage nachdenken, aber dazu hast du keine Zeit. 
Nur weil seit 200 Jahren Frieden herrscht in Genusya, glaubst du, du wärst in Sicherheit? Hörst du es denn nicht? 

„Alarm! Angriff!“




Meine Meinung:
Das einfach gearbeitete Cover wirkt durch die dunkle Färbung sehr negativ und gefährlich. Das Augenmerk liegt auf einem einfachem dunkel gezeichnetem Raben, der die Flügel gespreizt hat und hinter ihm erkennt der Betrachter eine Art "Speedline" oder "Flugspur", die zeigen soll das der Rabe in ständiger Bewegung ist.
Im Buch "Genusya in Gefahr" werden Raben als äußerst intelligente und fordernde Wesen dargestellt. Mir erschließt sich noch nicht so ganz, was der Rabe symbolisieren soll und wie er sich auf das Buch bezieht. Einerseits könnte er die fordernden Nareden  darstellen und andererseits die intelligenten Genusyer...
Ich persönlich finde daher den Raben eher unpassend, die Gestaltung ist "OK", aber auch nicht sensationell.
Der Titel "Genusya in Gefahr" hingegen ist äußerst ansprechend, greift nochmal auf den Klappetext zurück, klingt wie ein Ausruf und der Leser schwelgt noch in Spekulationen, das dieser nicht weiß, wer oder was Genusya ist. Neugierde wird geweckt, sehr gut!

Ich bin immer noch nicht ganz im Bilde wer der/die Protagonist/-in in der Geschichte darstellen soll. Ich habe zwei "Favoriten":
Die erste wäre die tapfere Feldherrin Inella i Mora die zu den Ratsmitgliedern Genuysas gehört und mit ihrem Geliebten Mehmer in der Stadt Asedam lebt. Inella dient der obersten Ratsfrau Unelde, die jedoch brutal getötet wird. Von wem? Von den kaltblütigen Narreden die auf Genusya eingefallen sind. Sie wussten von der Ungeschütztheit der Städte und dem kleinem Militär Genusyas. Die Chance zuzuschlagen. Das lassen sich die Nareden nicht zweimal sagen. Nur äußerst knapp können Inella, Mehmer und ein paar anderen aus der von den Nareden eroberten Stadt Asedam fliehen. Inella ist stark, mutig, fürsorglich und würde alles für ihr Volk tun. Doch auch sie stößt an ihre Grenzen un ein erbitterter Kampf um die zurück Eroberung Genusyas beginnt...

An zweiter Stelle käme Karema. Dieser Charakter stößt zwar erst etwas später im Buch dazu, doch auch sie spielt eine wichtige Rolle. Karema ist das genaue Gegenteil von Inella, oder sollte es sein. Sie ist eine Naredin und sollte nach den Gesetzen Nardos handeln. Doch Karema ist eine Verstoßene, Rebellin und nicht normal so wie du und ich. Sie ist schneller, stärker und schlauer als andere. Das junge Mädchen Karema will nicht weiter unterdrückt werden, sie will frei handeln, frei leben können. Einestages fährt sie an Bort eines naredischen Schiffes nach Genusya. Dort efasst sie die missliche Lage sofort und sie beschließt gegen ihr Volk für die Genusyer zu arbeiten.
Wird es den beiden gelingen Genusya zu retten?

Der Schreibstil Kassandra S, Katzs ist gewöhnungsbedürftig. Er war auf gar keinen Fall schlecht, doch auch nicht herausragend. Gleich am Anfang fing es mit einer geballten Ladung an Action und Adrenalin an. Ich war total gefesselt und konnte erstmal nicht aufhören mit dem Lesen. Der Leser lernt in der zwischen Zeit den groben Kern des Charakters Inella und nach einiger Zeit durch ständiges leicht verwirrende Perspektiven Wechsel auch noch andere Charaktere kennen. Damit kämen wir auch schon zu wesentlichen Punkten. Die erschaffenen Charaktere wirkten auf mich sehr unbeholfen und oberflächlich, was man meiner Meinung nach an den Dialogen feststellen konnte, Diese wirkten unausgearbeitet, teilweise nicht gut formuliert und stumpf. Es fehlte an Leben! Eine Flasche aus der die Luft gezogen wird knittert zusammen, so kamen mir teilweise die Charaktere vor. Ich habe durchaus bemerkt, dass Frau Katz sich Mühe gegeben hat die vielen vielen Charaktere mit Leben zu füllen, bei manchen ist es ihr auch gelungen, doch nicht bei allen. Mein Gott, es waren echt super viele Charaktere und ich bin nicht nur einmal ins stolpern geraten, wenn es darum ging WER nochmal der Charakter war. Dagegen waren die Namen (egal ob Stadt oder Person) jedoch einen absolutes Highlight! Dazu ist viel Fantasy nötig und die besitzt Kassandra auf alle Fälle! 
Den Klappentext finde ich genial! Er ist anders und verspricht eine tolle Geschichte, keinen Mainstream. Doch leider hatte ich zu hohe Erwartungen gesetzt. Die Geschichte war zwar originell, dennoch hat sie  sich nicht von anderen Geschichten abgehoben. Auch hier wird ein Land erobert und die Bewohner kämpfen für ihre Rechte und gegen die Eindringlinge. Der Klappentext hat zu viel versprochen...Außerdem wurde teilweise ziemlich unnötiges Wissen vermittelt, welches den Leser nicht unbedingt interessiert, Mir kam es eher so vor, als wolle Kassandra S. Katz gewaltsam noch ein paar Seiten rausholen.
Der ganze Mittelteil war chaotisch, undurchsichtig und teilweise langwierig was zu schneller Langeweile beim lesen geführt hat. 
Die zeitliche Einordnung war ebenfalls schwer zu erkennen, da sowohl moderne, sowie altmodische Sprache und Mittel vorkamen.
Jedoch hat sich zum Ende hin die Handlung etwas gelöst, sie war undurchsichtiger und auf alle Fälle spannender. Außerdem wurde hier das erste mal so richtig detailliert beschrieben, was mir im Rest des Buches gefehlt hat. Durch  die offen gebliebenen Fragen wurde der zweite Band sehr schmackhaft gemacht. Das Buch besitzt zwischendurch einen brutalen und harten Schreibstil (vor allem in Kampfszenen), der dem Leser unter die Haut geht und ihn nicht so schnell loslässt...
Besonders gut gefallen haben mir die kleinen Illustrationen am Anfang jedes Kapitels und die Karte von Genusya durch welche man die Wege der einzelnen Personen nachvollziehen konnte. Schön!

Mein Fazit fällt dem entsprechend nicht ganz so gut aus wie erhofft. Die ständigen Perspektiven Wechsel haben mir wirklich zu schaffen gemacht und die Charaktere hätten etwas "lebendiger" wirken können. Der Inhalt war ok, doch keine Glanz Leistung und es gab überwiegend fade Stellen. 
Die Gestaltung insgesamt hat mir gut gefallen und auch der Anfang und das Ende waren spannend und haben meine eher negative Meinung ins positivere gerückt. 
Das Buch hat mich nicht umgehauen, doch es ist auf jeden Fall Potenzial vorhanden und ich könnte mir sogar vorstellen die Fortsetzung zu lesen!
Bei dieser Rezi unterteile ich das Leseerlebnis in zwei Bewertungparts. Durch die Auswertung von Pro und Kontra bekommt Genusya 2 von 5 Blätter von mir.





Und nach meinem Gefühl 3 von 5 Blätter!




Mein herzlichsten Dank an die Autorin Kassandra S. Katz und ihre Verlegerin Corinna Rindlisbacher für dieses Leseexemplar! 

Liebe Grüße,
xoxo Anna ;)

Kommentare:

  1. ich habe das Buch auch gelesen und war leider nicht begeistert, in deinen oben genannten Punkten stimme ich dir zu. Den zweiten band werde ich daher vermutlich eher nicht lesen, da besonders der Schreibstil und der Perspektivenwechsel (wie auch du oben gesagt hast) anstrengend und nicht herausragend war.

    Den Film von "Blueprint" habe ich noch nicht gesehen, aber das Buch muss ich noch lesen *hust*
    dann mach ich mich mal ran :p

    Ganz viele Grüße
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. was ich noch gesehen habe, du machst jetzt ja auch "nach meinem Gefühl"-Bewertung! :D
      Ich mach das schon immer so, weil ich manchmal ein anderes Gefühl habe, als wie meine Rezi letztendlich ausfällt... :))

      Löschen
    2. Bei der Bewertung hab ich hier mal ne Ausnahme gemacht, da ich dieses Prinzip normalerweise nicht verwende, doch hier hat es ganz gut gepasst :D.
      Viel Spaß beim lesen ;D
      LG Anna

      Löschen
  2. Ich weiß nciht, aber irgendwie glaube ich, das wäre nix für mich. Hast aber eine sehr schöne Rezi dazu geschrieben, liebe Anna!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh Jada, vielen Dank! Bringst mich immer wieder in Verlegenheit ;D
      LG

      Löschen

Danke für dein Kommentar *grins* :DDD
Ich werde auf jeden Fall versuchen zu antworten !! ^^

 
design by copypastelove and shaybay designs.