6. September 2013

[Rezension] Pretty Little Liars 01-Unschuldig von Sara Shepard

Informationen zum Buch:
Titel: Pretty Little Liars-Unschuldig
Originaltitel: Pretty Little Liars
Autor/-in: Sara Shepard
Seiten: 320
Preis: 7,95€ (Tb)
Verlag: cbt
Reihe:
  1. Unschuldig
  2. Makelos
  3. Vollkommen
  4. Unvergleichlich
  5. Teuflisch
  6. Mörderisch
  7. Herzlos
  8. Vogelfrei
  9. Twisted (engl. Titel)
  10. Ruthless (engl. Titel)
  11. Stunning (engl. Titel)
  12. Burned (engl. Titel)
  13. Crushed (engl. Titel)
  14. Deadly (engl. Titel)
  15. ???
Verfilmung: Ja, als Serie "Pretty Little Liars"

Klappentext:
Vier Mädchen, ein dunkles Geheimnis

Geheimnisvolle Nachrichten von einer gewissen A. versetzen Spencer und ihre Freundinnen in Angst und Schrecken. Woher kennt A. ihre intimsten Geheimnisse? Steckt dahinter Alison, die eines Tages spurlos verschwunden war?



Meine Meinung:
Vor einem knallgelben (überhaupt nicht meine Farbe) Hintergrund stechen dem Betrachter sofort vier reich gekleidete Tennager ins Auge. Die vier Grazien sind alle unterschiedlich gekleidet, eine mal mehr und eine mal weniger luxoriös. Aria, Emely, Hannah und Spencer schauen den Betrachter leicht arrogant, lieb und argwöhnisch an, sie stehen zusammen in einem Pulk und man kann darauf schließen, das die vier Freunde sind. 
Der verschlungen gestaltete Titel "Unschuldig" weckt die Neugierde und kennzeichnet durch die verschlungenen Ranken die verworrene Geschichte der vier Mädchen.
Hätte ich ich nicht die Serie gesehen hätte ich niemals nach diesem Buch gegriffen, keineswegs wegen dem Inhalt, sondern wegen dem Cover. Quitschgelb ist einfach schrecklich und die verwöhnt dreinschauenden Teenies entsprechen genau meinem  Klischee von verwöhnten Gören, den Titel "Unschuldig" klingt jedoch spannend und konnte mich dann doch nach dazu überreden dem Buch eine Chance zu geben.

Ali, Aria, Emily, Hannah und Spencer waren in der siebten Klasse die besten Freundinen. Sie waren die It-Girls der Roswood Day, ihrer Privatschule. Sie gingen zusammen shoppen, lackierten sich gegenseitig die Fingernägel und planten Pyjamapartys. Doch eines Nachts auf einer der genannten Partys verschwand Rosewoods It-Girl Nr.1: Alison Di Laurentis...
Von da an trennten sich die Wege der ehemals besten Freunde. Aria zog mit ihrer Familie nach Europa und verwandelte sich in das genaue Gegenteil der Rosewood-Aria. Emily schottete sich von allen ab. Hannah arbeitet hartnäckig daran Alis Platz einzunehmen und für Spencer war ihre Leistung in der Schule und sonst wo am wichtigsten. Doch was ist wenn man nach drei Jahren Nachrichten bekommt in der eine sogenannte Person namens -A Dinge erwähnt die nur Allison Di Laurentis kannte und einen damit erpresst? Das fragen dich auch unsere vier Hauptpersonen und wollen dem "Täter" auf die Schliche kommen...

Ja, der Schreibstil, verständlich, einfach, nichts Besonderes.
Zu aller erst kann ich euch sagen, das dieses Buch für diejenigen die lieber Lektüre mit einem komplexen gut ausgearbeitetem Schreibstil lesen wahrscheinlich ein Fehlgriff ist. Der Schreibstil ist so lala und ich kann wohlwollend das Buch als "leichte Lektüre" abstempeln. Der Schreibstil weißt nichts wirklich besonderes auf, die Charaktere sind zwar akzeptabel aber auch nicht mehr.  Die meiste Zeit wird die Vorgeschichte der vier Mädchen erklärt und bietet somit keine oder nur wenig Abwechslung und nur geringe Spannungsbögen. Was dennoch mein Herz einige Sekunden hat schneller schlagen lassen waren die Momente in dem der/die böse -A eine Sms verschickt oder auf anderweitigen Wegen Aria, Emely, Hannah und Spencer bedroht hat. Gut! 
Außerdem waren einige leicht verworrene und geheimnisvolle Aspekte enthalten (z.B. um die Identität -A). 
Die Perspektiven Schwitsches zwischen den vier Protagonisten nach jedem Kapitel waren eine nette Idee und ermöglichte somit das Leben der Charaktere besser nach zu voll ziehen. Besonders gelungen fand ich das Ende, welches aus einer Art "Resumee" und "was als nächstes passiert" Elementen bestand. Was das ganze noch interessant und spannender machte und somit zum weiterlesen aufforderte. 

Der Auftakt für die "Pretty little Liars"-Buchreihe ist ganz gut gelungen, der Leser wird nicht gleich in ein Wirwar aus verzwickten Ereignissen oder komplizierten Gefühlen geschmissen, sondern kann sich leicht in die Geschichte hinein tasten und erstmal verstehen worüber die Buchserie handelt. Besonders empfehlen kann ich dieses Buch denjenigen die nicht gerade "Bücherjunkies" sind. Durch die geringe Seitenanzahl ist das Buch im nu durch, der Epilog ist super und veranlasst auf jeden Fall zum weiterlesen, obwohl der Rest des Buche mich nicht gerade umgehauen hat. Sara Shepard fürs nächste Band bitte etwas mehr Action! 3 von 5 Blättern.



Kisses -A





Kommentare:

  1. Soviele Bände bekommt die Reihe?D: Oh man, war ja in Versuchung die anzufangen aber meh... >.<"

    Hab ja gerade erstmal meine ganzen Neuzugänge kaum auf ein Foto bekommen...da stell ich das wohl hinten an x3

    Hab deinen Blog übrigens eben erst entdeckt ;)

    Lg,
    Jessy

    AntwortenLöschen
  2. Ach ich glaube ich muss mal wieder ein ReRead dieser tollen Serie machen (:
    Die Verfilmung ist auch super (: *suchtgefahr* :D
    Liebe Grüße,
    Lesekatze

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar *grins* :DDD
Ich werde auf jeden Fall versuchen zu antworten !! ^^

 
design by copypastelove and shaybay designs.